Zentraler Aufruf der Europäischen Kommission für die Aktion 4.3c des Programms Jugend in Aktion

Aufforderung zur einreichung von vorschlägen — EACEA/15/10 — Programm Jugend in Aktion — Aktion 4.3 — Unterstützungssysteme für junge Menschen — Unterstützung für Mobilität und Austausch von JugendbetreuernDie EU-Kommission hat einen zentralen Projektaufruf gestartet für die "Aktion 4.3c - „Unterstützungssysteme für junge Menschen - Unterstützung für Mobilität und Austausch von Jugendbetreuern".

Ziel ist es, auf experimenteller Basis die Mobilität und den Austausch von Jugendarbeitern mit Schwerpunkt auf dem Erlernen neuer Fähigkeiten und Kompetenzen zu unterstützen, um ihr Profil als Fachkräfte im Jugendbereich zu bereichern und sie dabei zu unterstützen, sich besser an die sich verändernden Bedürfnisse junger Menschen anzupassen.

Aufforderung zur einreichung von vorschlägen — EACEA/15/10 — Programm Jugend in Aktion — Aktion 4.3 — Unterstützungssysteme für junge Menschen — Unterstützung für Mobilität und Austausch von Jugendbetreuern

Diese Aufforderung wird auch zum Kapazitätsaufbau und zur Entwicklung der damit verbundenen Strukturen beitragen. Dadurch wird diese Aufforderung zur Unterstützung der Priorität der Politik beitragen, Jugendarbeit als Querschnittthema der Politik in Europa zu unterstützen, anzuerkennen und zu professionalisieren.

Im Rahmen dieser Aufforderung werden Finanzhilfen für Projekte bewilligt.

Ziele sind:

  • Jugendarbeitern die Möglichkeit zu verschaffen, in einem anderen Arbeitsumfeld im Ausland zu arbeiten;
  • ein besseres Verständnis der europäischen Dimension der Jugendarbeit zu gewinnen;
  • die beruflichen, interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen von Jugendarbeitern zu verbessern;
  • Erfahrungsaustausch und Ansätze zur Jugendarbeit und außerschulischer Bildung in Europa zu unterstützen;
  • zur Entwicklung stärkerer und qualitativ hochwertigerer Partnerschaften zwischen Jugendorganisationen in Europa beizutragen;
  • Qualität und Rolle der Jugendarbeit in Europa zu stärken.

Förderfähige Bewerber:

Vorschläge können von folgenden gemeinnützigen Organisationen eingereicht werden:

  • Nichtregierungsorganisationen (NRO);
  • auf europäischer Ebene im Bereich der Jugend tätige Organisationen (ENRO), die mindestens in acht (8) am Programm teilnehmenden Ländern des Programms „Jugend in Aktion“ Mitgliedsorganisationen haben;
  • öffentliche Einrichtungen mit Niederlassungen auf regionaler oder lokaler Ebene

Förderfähige Aktivitäten, Teilnehmer und Vorschläge:

Das Projekt muss Aktivitäten umfassen, die nicht gewinnorientiert sind und die Bereiche Jugend und nichtformale Bildung betreffen.

Die Projekte müssen zwischen dem 1. März 2011 und dem 30. Juni 2011 anlaufen.

Die Projektlaufzeit beträgt höchstens 12 Monate. Die Laufzeit der Aktivitäten beträgt mindestens 2 Monate und höchstens 6 Monate.

Finanzrahmen:

Der Gesamtbetrag der Finanzhilfe beträgt höchstens 25 000 EUR pro Projekt.

Frist für die Einreichung von Anträgen:

Die Anträge müssen bis spätestens 22. Oktober 2010 an folgende Adresse gesandt werden:

Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur
Programm „Jugend in Aktion“ — EACEA/15/10
BOUR 4/029
Avenue du Bourget/Bourgetlaan 1
1140 Bruxelles/Brussel
BELGIQUE/BELGIËDE

Weitere Infos: http://eacea.ec.europa.eu/youth/funding/2010/callˍactionˍ4ˍ3ˍen.php

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.