Änderungen im Antragsverfahren Bürgerbegegnungen: Neue Formulare im Netz

Die Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat formelle Änderungen im Antragsverfahren für die Aktion „Bürgerbegegnungen” im Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" vorgenommen.

Bei einer Antragstellung ist es nicht mehr erforderlich einen Ausdruck des Antrags, die ehrenwörtliche Erklärung und das Formular zur  Errechnung des Zuschusses auf dem Postweg nach Brüssel zu schicken. Per Post müssen nun nur noch das Formular Finanzangaben, Rechtsträger sowie die anderen relevanten Anhänge eingereicht werden. Auf allen Dokumenten muss deutlich die Einreichungsnummer des Online- Antrags notiert werden.
Auf der Internetseite der EACEA wurde ein technisch überarbeitetes Online-Formular eingestellt. Projektträger, die planen für ihre Bürgerbegegnung (Aktion 1, Maßnahme 1.1.) zur Einreichfrist am 01.06.2010 einen Antrag auf Bezuschussung zu stellen, sollten das aktualisierte Formular verwenden.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.kontaktstelle-efbb.de/

Quelle: www.europaabgeordneter.de

Drucken