Start der Interessenbekundungserfahren für das Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“

Für die am 1. Januar 2011 beginnende neue Förderperiode des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ starten am 01.10.2010 die beiden Interessenbekundungsverfahren 2010.

Im Rahmen der Bundesprogramme „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ wurden neue Netzwerke auf kommunaler und Landesebene aufgebaut, modellhafte Projekte erprobt und weiterentwickelt. Diese Netzwerke sollen in der zweiten Förderperiode ab 2011ff unter einem gemeinsamen Dach im Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ gefestigt und Synergiepotenziale besser genutzt werden.

Vom 1. Oktober bis 2. November 2010 können Interessenbekundungen zur Durchführung von Lokalen Aktionsplänen (LAP) und Modellprojekten bei der gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH eingereicht werden.
Die Interessenbekundungen sind im Rahmen eines Online-Verfahrens über die Programmhomepage www.toleranz-fördern-kompetenz-stärken.de sowie darüber hinaus im Original und rechtsverbindlich unterzeichnet einzureichen.

Programmbereich: Lokale Aktionspläne
Bausteine:
-     Entwicklung, Implementierung und Umsetzung Lokaler Aktionspläne
-     Sicherung der Nachhaltigkeit der integrierten lokalen Strategien der bestehenden Lokalen Aktionspläne

Antragsteller: Kommunen mit mehr als 10.000 Einwohnern

Programmbereich: Modellprojekte - Jugend, Bildung und Prävention
Gegenstand der Interessenbekundung ist die zeitlich begrenzte Förderung von Modellprojekten in den vier Themenclustern:
-     Auseinandersetzung mit historischem und aktuellem Antisemitismus
-     Auseinandersetzung mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen
-     Zusammenleben in der Integrationsgesellschaft
-     Umgang mit Vielfalt und Differenz im Elementar- und Primarbereich

Antragsteller: nichtstaatliche Organisationen, die gemeinnützig bzw. nach gemeinnützigen Grundsätzen tätig sind

Nähere Informationen finden Sie auf den Programmseiten www.vielfalt-tut-gut.de  und www.kompetent-fuer-demokratie.de sowie ab dem 1. Oktober 2010 auf der neuen Programmseite www.toleranz-fördern-kompetenz-stärken.de .

Quelle: gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.