Obst und Gemüse für bedürftige Menschen

Das Nahrungsmittelprogramm für bedürftige Menschen in Europa wird verbessert und ausgeweitet. Unter anderem soll künftig auch Obst und Gemüse verteilt werden. Die Nahrungsmittel kommen aus Interventionsbeständen - wie bisher - oder aber vom Markt direkt. Die Kommission schlägt vor, den finanziellen Beitrag zu senken, den die einzelnen beteiligten Mitgliedsländer beisteuern müssen. Dieser liegt nun bei 25% für wohlhabende und zehn Prozent für ärmere Länder. Am Programm beteiligen sich derzeit 19 EU-Länder, Deutschland gehört nicht dazu.

Quelle: www.europaabgeordneter.de

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.